Green Office - Für ein gutes Raumklima: Hydrokulturen bieten viele Vorteile

Für ein gutes Raumklima: Hydrokulturen bieten viele Vorteile

Wer vorhat mit Raumpflanzen sein Raumklima und auch die Raumatmosphäre zu verbessern, der denkt in den meisten Fällen direkt an Topfpflanzen. Doch auch die etwas weniger bekannten Hydrokulturen sollten in Frage kommen. Sie bieten sogar einige Vorteile. Das regelmäßige Gießen nicht zu vergessen, stellt mit einer Hydrokultur schon mal kein Problem mehr dar, weil die Pflanzen sich ja bereits in einer wässrigen Nährstofflösung befinden. Sehr selten muss lediglich etwas Wasser nachgefüllt werden, da der Wasserspeicher für lange Zeit reicht. Praktisch ist auch, dass eine Skala genau anzeigt, wann Wasser nachgefüllt werden muss und wie viel. Auch für Alergiker eignen sich Hydrokulturen bestens, da ohne Erde auch keine Schimmelsporen entstehen können und auch Schädlingsbefall kein Thema mehr darstellt.

Sehr beliebte und schöne Pflanzen, die sich sehr gut für die Hydrokultur eignen sind Ficus, Elefantenbaum und Drachenbaum. Es spricht nichts dagegen die Hydrokultur mal auszuprobieren: Die normalen Pflanzentöpfe lassen sich problemlos anwenden und die Zimmer- und Büropflanzen aus Erdkultur lassen sich auch auf Hydrokultur umpflanzen.